Sammelklage gegen das Borgata Casino. Über die gefälschten Chips während der WPT Winter Open wurde bereits berichtet. Neben den negativen Schlagzeilen sieht sich das Borgata Hotel Casino & Spa nun auch einer Sammelklage ausgesetzt. Die Spieler des abgebrochenen Turniers wollen über die Klage eine Erstattung des Buy-Ins, der Reisekosten und anderer Ausgaben. Durchaus nachvollziehbare Forderungen, mal sehen, wie tief das Kasino in die Kasse greifen muss.


Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Gelder von Betclic Everest. Die belgischen Behörden haben von dem iPoker Skin 600,000 Euro beschlagnahmt. Der französische Anbieter steht in Belgien bereits seit 2012 wegen fehlender Lizenzierung auf der Blacklist. Nun wurden wegen „ungesetzlichem Glücksspiel“ die Konsequenzen gezogen. Ob es auch für die Spieler Strafen gibt, ist noch offen. Möglich wären Bußgelder bis zu 25,000 Euro.


German Highroller. Die komplette 12. Staffel der beliebten Cash-Game-Show steht nun im Mediencenter von Sport1 zur Verfügung. Die Pokeraction mit zahlreichen bekannten Pokerpersönlichkeiten (u.a. Pius Heinz, George Danzer, Ole Schemion) wurde im österreichischem Saalbach Hinterglemm aufgezeichnet und wird einmal mehr von Michael Körner kommentiert.


Full Tilt Rückzahlungen bisher ohne Effekt auf den Kundenstrom. Die Anbieter hatten sich eine höhere Nachfrage durch die Freisetzung der 80 Millionen Dollar erhofft. Um sich einen möglichst großen Anteil des Kuchens zu sichern, boten einige Anbieter spezielle Werbeaktionen mit Einzahlungsboni für Ex-Full-Tilt-Spieler. Die ersten Tage stellte sich allerdings nicht der erhoffte Effekt ein. Es gab lt. „Online Poker Report“ und „Pokerscout“ zwar ein Wachstum, dies fiel mit 5% allerdings sehr moderat aus. Nun hofft die Industrie auf die nächsten Wochen, vielleicht hat ein Großteil der Spieler den Geldeingang noch nicht registriert?


Superwins als Skin von Lock Poker? Lock Poker hat seit Monaten Zahlungsschwierigkeiten und ist in Sachen Popularität und Spielernachfrage verbrannte Erde. Die Kunden werden dort weiter hingehalten und offizielle Statements der Betreiber bleiben aus. Die Verantwortlichen scheinen nun mit einer neuen Seite wieder auf Rake-Jagd zu gehen. Superwins hat eine auffallend ähnliche Software und auch die Werbeaktionen gleichen dem (schlechten) Original. Lock spricht zwar lediglich von einer Teilung des Netzwerkes, die Seite superwins.com ist jedoch auf die mutmaßlichen Besitzer von Lock Poker registriert, ein Schelm wer Böses denkt.