Pokerstars hat nach einigen Monaten Probephase einen neuen Mac-Client zum Release freigegeben. Der Cocoa-Client ist für die Apple Desktops programmiert und auf die typische Steuerung der Mac-Systeme optimiert. Mit dem Update ist die Software auch für die Retina-Auflösung der Macbooks geeignet.

Ultimate Poker ist in Nevada als Online-Anbieter am Start. Nun gilt es für die Betreiber, den Bekanntheitsgrad des Angebots zu steigern und vor allem das Vertrauen der Spieler zu gewinnen. Mit der „Ultimate Poker Challenge“ versucht man nun beiden Zielen näher zu kommen. Hinter dieser Challenge verbirgt sich eine Turnierserie die am 30. August im Red Rock Casino in Las Vegas gespielt wird. Für Buy-Ins zwischen $120 und $550 gibt es in insgesamt 19 Events die Möglichkeit seinem Hobby zu frönen. Im Main-Event ($1,100 Buy-In), das am 6. September beginnt, werden stattliche $200k an Preisgeld garantiert. Das sollte für etwas Aufmerksamkeit sorgen, allmählich wird für Ultimate Poker die Zeit knapp …

denn auch PartyPoker schielt auf den US-Markt und will noch in diesem Jahr in New Jersey durchstarten. Die Verantwortlichen von Bwin.party gehen davon aus, dass die beantragte Lizenz ohne Probleme ausgestellt wird und man kurz darauf online gehen kann. Da PartyPoker bis 2006 als Marktführer bekannt war, sich dann gesetzeskonform verhielt und nach dem UIGEA den Markt verließ, dürfte der Vertrauensbonus der US-Kunden durchaus vorhanden sein. Der Online-Markt in Amerika nimmt langsam an Geschwindigkeit auf … Zeit wird es!