Wetten auf die November Nine: Natürlich darf man auch in diesem Jahr auf das Finale der WSOP wetten. Das JC Tran bei den Buchmachern als haushoher Favorit gilt überrascht wohl niemanden. Tran hat die meiste Erfahrung und die Chipführung. Insgesamt ist bei einer Wette auf Tran also nicht der große Reibach zu machen (Quote von 2/1 bzw. 47/16). Erfahrung scheint den Buchmacher übrigens wichtiger als der Stack. Daraus resultiert, dass Jay Farber zwar bezüglich Chips auf Platz 4 ins Finale geht, aber eine schlechtere Quote bekommt als Ryan Riess der mehr Erfahrung aber weniger Chips hat.

Full Tilt demnächst mit Casino-Games. Die Betreiber werden das Pokerangebot mit einem zukünftigen Softwareupdate mit Roulette, Black-Jack und Slotmachines ergänzen. Dies wurde von der Parent-Rational-Group ebenso bestätigt, wie die Tatsache, dass PokerStars ein reiner Pokerraum bleibt. Ob dieser Schritt ausschließlich auf eine Steigerung der Einnahmen abzielt oder aber zu Konkurrenten wie Party Gaming bzw. 888 in Sachen Angebotsvielfalt aufgeschlossen werden soll, darf jeder selbst beurteilen. Vielleicht sind beide Argumente ausschlaggebend? 🙂

Die World Poker Tour hat mit der „WPT Alpha8“ eine Serie von Super-High-Roller-Events angekündigt. Die Turniere werden von Fox Sports 1 für das TV aufbereitet und schon am 26. August wird in Florida das erste Event gespielt. Für die Turniere ist mindestens ein Buy-In von $100,000 vorgesehen – die Veranstalter können deshalb mit einem millionenschweren Preispool Spieler und Zuschauer locken.

iPoker-Netzwerk kauft PokerStrategy. Die Pokerschule/-community mit ca. 6 Millionen registrierten Nutzern wurde für 38 Millionen Euro an das Unternehmen Playtech verkauft. Die Seitenbetreiber wollen das Portal weiterhin unabhängig betreiben und Playtech bei der Softwareentwicklung mit KnowHow und Verbesserungsvorschläge unterstützen. Die Kunden sind über den Kauf zwar nicht überrascht – in den letzten Monaten wurden die Deals überwiegend mit iPoker-Skins vereinbart – aber auch nicht begeistert. Ob tatsächlich eine Unabhängigkeit besteht, wird nach dem Kauf erst einmal infrage gestellt.

Iveypoker auf Facebook. Darauf hat die Welt gewartet (?): Bei IveyPoker kann man sich nun Spielgeld ergrinden und damit Achievements erspielen. Wenn die Geduld ausgeht, kann man natürlich per Echtgeldeinsatz weitere virtuelle Währung kaufen ($99 = 150 Mio Chips). Die gewonnenen/gekauften Chips darf man nicht nur an die Tische bringen, sondern auch Coaching-Videos kaufen. An den Tischen will sich das Team Ivey regelmäßig sehen lassen. An den „High-Stakes-Spielgeldtischen“ darf man dann darauf hoffen, den Meister persönlich zu treffen …