Daniel Negreanu mit Challenge vs. Doug Polk? Nachdem sich Negreanu via Twitter selbstbewusst zeigte und eine Wette bezüglich seiner High-Stakes-Online-Gewinnchance in den Raum stellte, wurde fleißig diskutiert. Doug Polk hat nun noch einmal bekräftigt, dass er bei passenden Konditionen gegen Negreanu wetten will. Wesentliches Kriterium der Wette ist auf jeden Fall die Samplesize. Und dies steht einer Umsetzung der Challenge zurzeit im Weg. Negreanu möchte für die Wette nicht über Monate das Land verlassen müssen. Deshalb ist die Challenge wohl erst nach Legalisierung des US-Online-Pokers möglich. PokerStars hätte nach Rückkehr auf den US-Markt also vermutlich direkt ein Highlight zur Bewerbung in der Hinterhand 🙂

 

Was ersetzt die EPT San Remo? Im aktuellen Tourplan der EPT ist San Remo nicht gelistet. Stattdessen klafft zwischen Februar und April eine Lücke im Turnierkalender. Obwohl das Teilnehmerfeld in San Remo im Vergleich zu anderen EPT-Events soft war, brachen die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren ein. Das ist für die Veranstalter natürlich Grund genug über eine Änderung nachzudenken. Als Alternative kämen sowohl Wien als auch Berlin infrage. Das wäre dann eine Änderung ganz in unserem Sinne. Es gibt aber auch eine große Chance, dass PokerStars die alten Wirkungsstätten nicht reaktiviert, sondern an einem völlig neuen Ort für Pokeraction sorgen will.

 

Double-Bubble-Turniere. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine neue Pay-Out-Struktur. Lee Jones von PokerStars erklärte die neue Variante und kündigte an, dass diese bei der kommenden PCA (in Side-Events) umgesetzt wird. Die Veranstalter haben seit jeher das Interesse in den Pokerturnieren möglichst flache Auszahlungsstrukturen zu haben. Wenn sich das Preisgeld auf mehr Spieler verteilt, sind entsprechend mehr Kunden mit einer Bankroll für künftige Turniere gerüstet. Und hohe Spielerzahlen sind für die Veranstalter wegen der Teilnahmegebühren bares Geld. Bei den „Double-Bubbles“ wird das Konzept auf die Spitze getrieben. 50% des Feldes werden bezahlt. Nachdem sich das Teilnehmerfeld halbiert hat, werden die verbleibenden Spieler direkt ihr Buy-In zurückerhalten. Das restliche Preisgeld wird dann auf die Top 8% der Spieler verteilt. Jones behauptet, dass für die Turniersieger immer noch hohe Gewinne möglich sind, insgesamt aber viel mehr Spieler ein zufriedenstellendes Turniererlebnis haben. In den Turnieren geht es also zweimal um die Geldränge, was dann auch den Namen erklärt. Auf die Resonanz der Spieler darf man gespannt sein.

 

Oceans Eleven als Vorbild für Insassen aus dem Altersheim? In Minnesota haben sich vier Rentner (alle über 70!) im Casino strafbar gemacht. Mithilfe eines Ablenkungsmanövers für den Dealer und gleichzeitigem Versuch die Überwachungskamera abzuschirmen, tauschten die Oldies Karten um sich einen geldwerten Vorteil zu verschaffen. Alle Täter hatten bereits Vorstrafen im Lebenslauf. Während drei auf der Flucht sind, ist ein 75-Jähriger inhaftiert. Er konnte die geforderte Kaution von $50k nicht aufbringen. Das ist kein Wunder … die Rentner erbeuteten durch den „Coup“ ganze 200 Dollar!

 

Reddit-Umfrage spricht dem Pokerspiel den Sportaspekt ab. In der Berichterstattung wird oft vom Pokersport gesprochen. Auch wenn das Spiel keine körperliche Ertüchtigung voraussetzt, ist es ein Wettstreit der Teilnehmer, ähnlich wie beim Schach, der auch als Sport gilt. Über Reddit wurde eine Umfrage gestartet und die ging böse für unser Lieblingsspiel aus. In der Gruppe der Randsportarten landete Poker auf dem letzten Platz. Die überwiegende Mehrheit hält Poker für ein normales Kartenspiel und sogar Video-Gaming wurde eher mit Sport in Verbindung gebracht. Pfffff … das ist mir doch egal – ich werde gleich wieder ausgiebig meinen Bluff-Muskel stählen 🙂

 

Supersonic Sit & Go’s. Carbon Poker hat das Turnierangebot erweitert. Die Turbo-Varianten finden immer mehr Anhänger und dem zollt der Anbieter mit den „Supersonics“ Tribut. Bei den 4-Spieler-SnG erhöhen sich die Blinds alle 2 Minuten, während die Stacks lediglich 300 Chips betragen. Bei der Heads-Up-Variante hat man immerhin 1500 Chips vor sich, dafür erhöhen sich die Blinds jede Minute. Die Zeiten ändern sich … alles wird schneller. Wer’s braucht …