High-Stakes Online

Die Highroller lassen sich von leichten Einbrüchen bei den Online-Nutzerzahlen nicht von der Berufsausübung abhalten. Ben Tollerene wird den April 2012 in guter Erinnerung behalten. Er stellte im Online-Bereich die Konkurrenz in den Schatten und erspielte $1,3 Millionen Gewinn. Mit diesem Lauf wurden die 200,000 Dollar Minus aus den Vormonaten zur Lappalie. Ilari Sahamies (Ilari FIN) schaffte auch im April keine Wende und schlitterte weiter in die Miesen. In 2012 summieren sich seine Verluste inzwischen auf knapp $700,000. Mit dieser Summe wäre der Spieler der mit dem Nick „Zypherin“ auf Pokerstars spielt gut bedient. Sein Minus im April beläuft sich auf $1,176,454. Hinter dem Nick vermuten Kenner den Milliardär und leidenschaftlichen Poker-Wal Guy Laliberte.

PokerStars Update

Stars schraubt weiter an der Software. Mit dem aktuellen Update bekommen die Zoom-Fans nun die Möglichkeit an 8 (vorher 6) Tischen gleichzeitig zu spielen. Pro Stake sind allerdings nur 4 Tische möglich – wer die Mega-Action (2k Hände pro Stunde) benötigt muss also in verschiedenen Stakes „grinden“.

Sam Tricket verlässt Titan-Poker

Nach zwei Jahren gehen Titan und Sam Tricket getrennte Weg. Der erfolgreiche Highroller twitterte das Ende des Deals und bedankte sich in aller Form bei seinem bisherigen Sponsor. Da der Brite diverse Millionen in Turnieren gewann und erfolgreich die Cash-Games in Macau grindet kann er sich bei der Suche nach einem neuen Sponsor Zeit lassen. Eine Pleite droht hier nicht 🙂

Negranu verliert Limit-Hold'em Challenge

Vor ein paar Jahren war Limit-Hold'em noch extrem populär. Inzwischen ist diese Variante im Vergleich zum NLHE und PLO eher Nische. Daniel Negreanu hat sich nun überraschend einem Limit-Spezialisten zum Duell gestellt. „rUaBot“ forderte den PokerStars Pro zu einem Match heraus. 1.250 Hände wurden Heads-Up an $200/$400 Tischen gespielt. 75,000 Dollar brachten die Spieler an die Tische. Hinter dem Nicknamen verbirgt sich ein deutscher Pro der in dieser Challenge mit Negreanu kurzen Prozeß machte. Nach 937 Händen waren die 75,000 vom Kanadier in den deutschen Account gespielt. Die Verabschiedung fiel knapp aus – Negreanu haderte mit seinem Kartenglück und schloss eine weitere Heads-Up-Limit-Hold'em-Partie aus. Die Railbirds sahen ein kurzes, knackiges Duell in dem „rUaBot“ tatsächlich die besseren Karten hatte.

TwoplusTwo-Foren weiter Offline

Nach dem Hack wollen die Verantwortlichen keinen Schnellschuss wagen und geben den Programmierern Zeit die Sicherheitslücken zu schliessen. Lt. Mason Malmuth könnte das Board ab dem 12. Mai wieder online sein. Die Community dürfte schon an schweren Entzugserscheinungen leiden 🙂

Bisher war‘s „kurz“ …nun noch fix knackig … Tatjana Pasalic … immer noch im Team Bodog 🙂

pasa