karascott2014 wird definitiv nicht als gutes Jahr für Sponsorenverträge in die Pokergeschichte eingehen. Marvin Rettenmaier, Joe Cada, Humberto Brenes, Alex Kravchenko, Marcel Luske können hiervon ein Lied singen (insbesondere der singende Holländer ^^)

Mit Kara Scott verliert nun leider eine der wenigen Frauen ihren Sponsorenvertrag. Scott war seit 2010 bei PartyPoker unter Vertrag und hat seitdem viele Events als Host mit Mikrofon begleitet. Die unaufgeregte und natürliche Art und Weise, in der Sie mit den Pokerspielern und vor der Kamera agierte, war ein Gewinn für die Pokerszene und brachte der gebürtigen Kanadierin zahlreiche Sympathien.

Umso erstaunlicher ist die Bekanntgabe über das Ende der Zusammenarbeit. Über Cardrunners erklärte die 37-Jährige, dass die Anzahl der Live-Events stark rückgängig seien und damit ihr Aufgabengebiet entsprechend eingeschränkt sei. Als Spielerin wird Sie weiter aktiv bleiben, immerhin 640,000 Dollar konnte Sie an den Tischen bereits gewinnen.

Für PartyPoker bleibt nun nur noch Mike Sexton als Aushängeschild. Rein optisch ein Niedergang …