Dan Smith und Andrew Lichtenberger wurden nun für das „Team Ivey“ gemeldet. Beide Spieler sind ohne Zweifel Virtuosen an den Pokertischen und für die geplante Coaching-Seite damit eine Verstärkung.

Kurz vor den o.a. kamen noch Ronnie Bardah, Kevin Vandermissen und Mathew Frankland an Bord. Damit schart Ivey nun bereits 26 Spieler um sich und einen Starttermin für das Online-Angebot bzw. Details für potentielle Kunden gibt es noch nicht.

Wie darf man sich die Anwerbegespräche eigentlich vorstellen? Vielleicht hätte man folgendes Gespräch zwischen einem Vertreter der Seite (V) und einem interessanten Spieler (S) belauschen können?

V:Hi, suchst Du nach dem Black Friday nach neuen Möglichkeiten dein Poker-Standbein abzusichern?

S:Zeig mir einen Profi der keine Edge sucht, was schlägst Du vor?

V:Ich entwickle für Phil Ivey eine Coaching-Seite und suche noch gute Coaches.

S:Eine Coaching-Seite? Mann, das ist ja eine Riesen-Idee und noch gar nicht am Start.

V:Jaja, natürlich gibt es schon Konkurrenz … aber wir haben Phil Ivey, Patrik Antonius und  Jen Harman!

S:Wollt Ihr die Coaching-Videos mit Videotext-Tafeln streamen? Die kommen in 100 Std. TV-Präsens insgesamt doch auf maximal 10 zusammenhängende Sätze. Die müssten ihr Pokerwissen ähnlich, wie die 10-Gebote vermitteln

V:Na, nun übertreib mal nicht. Phil kommt allmählich in den Neuen Medien an. Neulich hat er sogar seinen ersten Tweet geschrieben, da lässt er sich nicht länger was von Texas-Dolly vormachen.

S:Okay, wie sieht denn das Geschäftsmodell aus?

V:Also wir machen das voll richtig … krass das richtige Poker-Know-How. Aber dafür auch viel gratis und total sozial mit Spielgeldtischen und so

S:Jo, für diese Aspekte ist Ivey ja bekannt geworden. Geld spielt keine Rolle, solange ich mit meinen Kumpels rumhängen kann.

V:Du hältst das scheinbar für keine gute Idee?!

S:Alter, das darfst Du nicht falsch verstehen. Ich hab grad keinen anderen Deal und auch keine Alternativen am Start … ein bisschen Presse kann nicht schaden. Lass uns das ruhig mal machen


Wird der US-Markt sich wieder dem Poker öffnen Und/oder IveyCom durchstarten. Welches der Ereignisse wird zuerst eintreten oder stehen diese sogar in einem Zusammenhang? Welche Entertainer-Qualitäten stecken in Antonius und Ivey?

Wie viele Coaches werden als Nächstes in‘s Team integriert? Ivey wird die Antworten schon bald über Twitter in die Welte hinausposaunen (lassen) 🙂