vikblomViktor Blom sorgte erstmals auf Full-Tilt mit seinen irrwitzigen Achterbahnfahrten für Furore. Nachdem Isildur1 die inzwischen legendäre  4-Millionen-Monster-Session gegen Brian Hastings verlor, gab es zwischen Spieler und Anbieter Unstimmigkeiten. Die Cardrunner-Coaches hatten gemeinsam Hände ausgewertet und eine Taktik entworfen … ob sich diese Vorgehensweise (Histories sharen) mit den Nutzungsbedingungen vereinbaren lassen war Stein des Anstosses. Blom hatte hier Konsequenzen von Full Tilt erwartet und Strafe bzw. Entschädigung gefordert.

PokerStars nutzte die Gelegenheit um den bis dahin anonym agierenden Spieler vertraglich zu binden. 2011 wurde der Online-Star medienwirksam der Öffentlichkeit vorgestellt – Blom fühlte sich offensichtlich in der Rolle nicht wohl und hat nun gemeinsam mit Stars auf eine Vertragsverlängerung verzichtet. Beide Seiten bedanken sich für die Zusammenarbeit … Blom will sich künftig wieder auf das Pokerspiel fokussieren und die Ablenkung durch Medienauftritte vermeiden.