full-tilt-poker-the-professionals-1Es wurde schon gemunkelt und nun offiziell bestätigt, die Verträge von Gus Hansen und Viktor Blom laufen aus und werden von Full Tilt nicht verlängert.

Viktor Blom trug bereits zur EPT in London kein Logo des Sponsors und Gus Hansen ließ schon vor ein paar Wochen eine Werbeaktion (Pro-Battle vs Blom) kurzfristig platzen. Die Verantwortlichen „retteten“ das Event mit Jake Cody als Ersatzspieler, eine Stellungnahme von Gus Hansen folgte nicht.

Die Profilseiten der „Professionals“ sind bereits von der Webseite des Anbieters entfernt und das Design kommt nun ohne prominente Namen/Gesichter aus. Durch die Verkürzung des Namens auf Full Tilt wird deutlich, dass sich das Angebot nicht mehr nur auf Poker konzentriert, sondern die Kasinospiele eine größere Rolle spielen werden.

Blom hat seine Aktivität bereits ein wenig in Richtung PokerStars verlagert und vom „Great Dane“ fehlt zurzeit jede Spur. Hansen hatte in einem Interview vor einiger Zeit bereits das Wort „Karriereende“ durchklingen lassen.Vielleicht startet der Highroller gerade in einen neuen Lebensabschnitt? Sollte dies so sein, darf man viel Glück wünschen. Das fehlte ihm in den letzten 2 Jahren eindeutig … sein Minus seit Full Tilt Relaunch in 2012 summiert sich auf ungeheuerliche $17 Millionen. Diese Summe will erst mal mit einem „richtigen Job“ verdient sein 🙂

Auch für Blom war der Sponsorenvertrag scheinbar eher Fluch als Segen. Er kam trotz fleißigem Spiel auf keinen grünen Zweig und beendet seine Sponsoringzeit mit ca. 400,000 Dollar Verlust.

Wie sich die High-Stakes-Partien mit einem weniger aktiven Blom und einem eventuell völlig entfleuchten Gus Hansen entwickeln, dürfte spannend zu beobachten sein.