Full Tilt hat den abgeschlossenen Sponsorvertrag gekündigt um sich auf andere Turniere zu konzentrieren. 
 
seidel 
 
Lt. Pressemitteilung war es erforderlich den aktuellen Turnierplan noch einmal zu überarbeiten. Das Turnier in Russland fiel dabei leider dem vollen Terminplan zum Opfer. Da Full-Tilt den Stellenwert des russischen Pokermarktes durchaus wertschätzt, ist der Sponsorvertrag nur für dieses Event gekündigt. Für die Zukunft ist eine Unterstützung also durchaus vorstellbar. 
 
Bei Full-Tilt liefen bereits seit Juni Qualifikationsturniere für $15,000-Preispakete und für das Turnier waren bereits die Full-Tilt-Pro's Chris Ferguson, Howard Lederer und Erik Seidel (Foto) angemeldet.  
 
Der Rückzug von Full-Tilt ist natürlich ein harter Schlag für das Event, schließlich ist Full-Tilt die zweitgrößte Pokerseite und eine der bekanntesten Marken im Pokergeschäft. 
Aber: Ob mit oder ohne Full-Tilt – das Turnier findet auf alle Fälle vom 20. – 22. Oktober statt. 
 
quelle: pokerlistings.com