devilfishAm Montag verlor der britische Pokerspieler den Kampf gegen den Krebs. Erst vor zwei Wochen wurde bekannt, dass der 61-Jährige schwer an Krebs erkrankt war. Die Krankheit war bereits weit fortgeschritten und offenbar nur noch palliativ zu behandeln.

Einigen Meldungen aus dem Freundeskreis via Twitter und anderen sozialen Medien waren zu entnehmen, dass Ulliot im Kreis seiner Familie mit gutem Mut den Kampf annahm. Über den Twitter-Account von Dave Ulliot wurde in den Abendstunden dann bekanntgegeben, dass am Montag mit dem Devilfish ein großer Charakter von der Pokerbühne trat.

Für die Pokerfans, denen der Devilfish kein Begriff sein sollte, empfiehlt sich seine Biografie. Im Buch „Devilfish, The Life and Times of a Poker Legend“ wird der Werdegang vom Boxer, Gauner zum Pokerspieler aufgearbeitet. In seiner Pokerkarriere gewann Ulliot nicht nur die erste TV-Poker-Show, sondern sammelte insgesamt mehr als $4,3 Millionen an Turnierpreisgeld ein.

Seiner Frau Anpaktita und den acht Kindern wünschen wir die Kraft, mit dem Verlust umgehen zu können.