Down Under fliegen die Karten tief. Die HighSociety und viele Glücksritter versuchen eines der höchstdotierten Turniere des Jahres zu gewinnen. Kein Wunder: 1.5 Millionen Preisgeld für den Gewinner ergeben einen guten Start und eine gute Bankroll für das Restjahr 🙂

Insgesamt werden 4.475.000 $ an Preisgelder ausgeschüttet und 747 Spieler sind am Start.


1. Platz: $1.500.000

2. Platz: $1.000.000

3. Platz: $700.000

4. Platz: $500.000

5. Platz: $400.000


80 Plätze sind ITM und als 81. würde ich bestimmt eine Träne vergießen. Es schieden bereits bekannte Namen wie Kathy Liebert, Mike -the mouth- Matusow (AKs vs AA), John Juanda, Perry Friedman und Andy Bloch aus. Auch der -wie immer hochgehandelte- Phil Ivey ist bereits auf dem Weg nach Hause. Als Shortstack ist er mit A9s beim All-In gegen ein Pärchen (JJ) gescheitert.

Weitere Namen auf der „Lost-Liste“: Kenna James, Greg Raymer, Tony G (gottseidank) und Daniel Negreanu (leider). Negreanu macht sich bittere Vorwürfe und ist mit seinem Spiel nicht zufrieden (nachzulesen in seinem Blog). Das ist doch mal schön und ist auch von „Lowrollern“ nachzuvollziehen 🙂

Erick Lindgren gewann vor 2 Tagen bereits 1 Mio $ beim 100K-Buy-In Turnier und ist auch im Main-Event noch im Rennen. Auch Gus Hansen, Robert Mizrachi und Lokalmatador (Aussie Aussie Aussie) Joe Hachem sind noch im Rennen.

Während ich es dem coolen Gus natürlich gönne … traue ich auch dem Joe Hachem eine gute Platzierung zu. Lassen wir uns überraschen. Fortsetzung folgt …..

Quelle: cardplayer.com