colmanDie Wahl zum Spieler des Jahres wird bekanntlich nicht über Sympathiepunkte entschieden. Deshalb ist es leider kaum eine Überraschung, dass Dan Colman für 2014 die Titel sowohl vom Bluff-Magazine als auch vom Cardrunner-Magazine für sich verbuchen konnte.

Der Online-Spieler trumpfte im letzten Jahr bei den hoch dotierten Live-Turnieren auf und kassierte insgesamt 22,3 Millionen Dollar an Siegprämien. Den Löwenanteil spülte natürlich der Gewinn des Big Ones in seine Brieftasche. Durch die bemerkenswerten Erfolge an den Tischen dominierte Colman auch den Global Poker Index und war auch hier der die klare Nummer eins.

Im Laufe des Jahres sorgte der junge Multimillionär durch einige abwertende Äußerungen in Richtung Pokerbranche für Unmut und geriet mit einem Rant gegen Phil Hellmuth nochmals wenig vorteilhaft in die Schlagzeilen. Da der Amerikaner bereits mehrfach erwähnte, dass er nicht unbedingt Jahre an den Pokertischen verbringen will, wäre ein Karriereende bereits in diesem Jahr im Bereich des Möglichen.

Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit für einen Rücktritt größer als für eine Wiederholung dieser Erfolgsstory:

24. April: EPT Grand Final Highroller – 1. Platz für $2,1 Mio

29. Juni: WSOP Big One – 1. Platz für $15,3 Mio

18. August: EPT Barcelona Highroller – 2. Platz für $1,1 Mio

28. August: Seminole Hard Rock – 1. Platz für $1,4 Mio

6. Oktober: WPT Alpha8 London – 1. Platz für $957,396

1. November: APPT Macau Highroller – 7. Platz für $373,932