chadAm 02.07.14 hat Chad Brown den Kampf gegen die tückische Krankheit verloren. Er verstarb im Alter von 52 Jahren, nachdem vor dreieinhalb Jahren ein großer Tumor im Bauch diagnostiziert wurde.

Einige Tage vor seinem Tod erhielt der sympathische Spieler ein Ehren-Bracelet der WSOP. Diese Aktion wurde durch James Woods angeregt, der sich offenbar durch den Ehren-Oscar inspirieren ließ. Die Verwandten konnten das Armband noch rechtzeitig an das Sterbebett bringen und berichteten, dass die Freude über diese Ehrbekundung riesig gewesen sei.

Brown, der den meisten noch als durchtrainierter Lebensgefährte von Vanessa Rousso in Erinnerung sein wird, hat seine Krankheitsgeschichte in der Vergangenheit im Pokerkontext gesehen. Sein Schicksal kommentierte er mit „man spielt die Hand, die man bekommt“ und zeigte damit Größe. Als Pokerspieler wüsste er nur zu gut, dass man, auch wenn man alles richtig gemacht habe, verlieren könne.

Ein Zitat aus seinem Blogpost:

„Anyone wondering if I’m going through a hard time, the answer is no. This is just part of life and I’m okay with everything. I accept it. And right now I’m just looking forward to the next hand.

Die Pokerwelt hat ein Aushängeschild verloren, die Spieler einen Freund. Herzliches Beileid an die Trauernden.

Good Game Mr. Brown.