sbrugby

Nach Cole South verlässt nun auch Brian Townsend die Coaching-Site.

In seinem Blog weist er auf die schöne Zeit hin (er ist seit 2007 bei CR tätig) und wünscht seinen Freunden und Kollegen alles Gute. Eine weitere Tätigkeit als Videocoach wäre sehr zeitintensiv und Townsend möchte sich mehr auf sein Hobby und Erstberuf – nämlich auf's Poker spielen – konzentrieren.

Gleichzeitig beendet er seinen Vertrag mit Full Tilt. Dort war er als Red-Pro unter Vertrag … die Zusammenarbeit stand aber unter keinem guten Stern. Full Tilt sprach in der Vergangenheit Sperren gegen Townsend aus, beim ersten Mal wegen Multi-Accounting und zuletzt wegen Handmining und Weitergabe.