antoniusWährend einer Poker After Dark Sendung hatten sich Adams und Antonius auf ein Tennis-Match verabredet. Natürlich musste ein anständiger Wetteinsatz das Salz in der Suppe sein. Antonius der kurzzeitig im Profi-Tennis mitmischte galt natürlich als Favorit. Dementsprechend war dann auch die Quote. Maximal 3 Sätze sollten es sein und Antonius hatte 300k zu verlieren während für Brandon Adams 30k im Pot waren.

Adams wusste zwar das Antonius ein haushoher Favorit war, hatte aber in den letzten Monaten einen Trainer engagiert und täglich trainiert. Dadurf hoffte er auf eine kleine Chance und wurde mächtig enttäuscht. Das Match ging 6:1 und 6:0 an Patrik Antonius (Bild).