tran888Der Pokerpro aus Sacramento war im letzten Jahr Finalist des WSOP-Main-Events und wurde kurz vorher von 888 Poker mit einem Sponsorenvertrag ausgestattet.

Der als Live-Spieler bekannte Tran hatte zu dem Zeitpunkt bereits angekündigt, nach dem Turnier etwas kürzertreten zu wollen. Er wollte sich mehr um die Familie inkl. Nachwuchs kümmern. 888poker nutzte trotzdem die Chance darauf, einen Weltmeister unter Vertrag zu haben. Aus dem Titel wurde bekanntlich nichts (Tran schied auf Platz 5 aus) und der auf ein Jahr begrenzte Vertrag lief nun offenbar aus und wurde nicht verlängert.

Dem Onlineanbieter wird in diesem Fall vermutlich der Werbeeffekt in Sachen Onlinespiel zu gering gewesen sein, denn im Live-Spiel agierte der Routinier gewohnt erfolgreich. Er gewann nach dem Main-Event ein WPT-Turnier und cashte auch in der diesjährigen WSOP reichlich. Online hielt sich der Familienvater aber wohl eher zurück.

Der Spieler dankte dem team888 für ein angenehmes Jahr und die gute Zusammenarbeit. Im Gegensatz zu manch anderem Spieler kann sich Tran auch ein Pokerleben ohne Sponsor leisten – mit knapp 11 Millionen an gewonnenem Preisgeld kann man gelassen in die Zukunft schauen.