What happens in Hamburg, Stays in Hamburg oder besser: Was in Hamburg passiert, passiert in Hamburg. Das war unser Motto für das letzte Wochenende. Es fand nämlich am WE ein pokern.com treffen in Hamburg statt. Die Tatsache alleine versprach ja schon ungemein lustig zu werden 🙂

Ich bin am Freitag mitm Zug nach Hamburg gefahren. Angekommen bin ich dann um 15 Uhr. In ein wirklich sehr nettes **** Sterne Hotel eingecheckt, direkt am Kietz ( Keine Ahnung wie man den schreibt 🙂 )  mit Blick aufn Hafen. Die anderen waren dann auch schon alle da, also erstmal ab auf die Party Meile. Gelandet sind wir dann hier:

 London Bar

Schon Crazy, war halt so ne typische Londoner Bar, mit Englischem Bier. Und suprise, sie war obv voll mit nur Engländern, die erstaunlich laut gegröhlt haben^^. Ok nachdem wir so 4-5 Guiness Bier getrunken hatten ging es weiter essen. War echt ein nettes Ding, irgendwas besonderes, aber leider habe ich den Namen vergessen. Auch dort sind wir durch unsere Donkaments Bestellungen aufgefallen, weil manche von uns ja unbedingt:

Vorspeise, Zwischengang, Hauptgang und Nachspeise bestellen mussten .. Kein Wunder, dass wir am Ende gefragt wurde, ob wir aus der Gastroscene kommen. Ähm Gastro was 😀 Nungut, danach noch gut einen Ballern gegangen in diversen Absteigen und nachdem dann alle so gegen 4 Uhr das Handtuch geworfen haben, habe ich nochmal mit Mr.Noise die Final Round gemacht. Die war dann auch so gegen halb 6 zu ende… Am nächsten Tag erstmal gut ausgeschlafen und und und und.. erspare ich euch jetzt erstmal weitere schlafgeschichten ^^. Muss auf jedenfall sagen, das Wochenende war durchaus gelungen.

Besonderes nice, war das 50Euro rebuy was wir dann am Samstag Abend gespielt haben. Fünf Leute von pokern.com haben mitgespielt und obv waren noch zwei drin als es top20 waren. Rock und ganz klar ich 🙂 ( Sonst hätte ich das Turnier ja auch gar nicht erwähnt :)) Da ich anscheinend ziemlich betrunken war, musste ich dann ja unbedingt noch Prozente an mir verkaufen. Sodass ich mich obvious mit 10% für 50Euro weit unter meinem Wert verkauft habe, aber mehr wollten die ja nicht zahlen. pffff Ende der Fahnenstange ist aufjedenfall. Rock und ich im Headsup. Rock hatte ungefühl doppelt soviele Chips, aber als alter Headsup Spieler konnte ich dann nach 20 Minuten das Ding nach Hause schaukeln.
Sodass ich jetzt endlich mal wieder flüssig bin ^^

Me and Rock

Rock and mee

 Sonntag wieder nach Hause, und dann Montag direkt weiter nach Wien. Nein ich habe nicht das Mainevent mitgespielt, ein 50Euro rebuy dort gezockt, aber leider noch 16 drin mit KK gegen AT preflop für 150.000 Pot verloren… 700.000 Chips waren im Spiel. Egal, ich war ja noch satisfied von meinem Sieg am WE. Sonst habe ich die meiste Zeit NL200 Cashgame gezockt. So sick, wußtet ihr das die Dealer 15 Euro die Stunde bezahlen !!!, um dort dealen zu dürfen. Das finde ich so dermaßen unverschämt, weil man dann ja als Spieler Trinkgeld geben MUSS!!. Wenn man es nicht tut, kommt erst der Floorman und dann wird man quasi rausgeschmissen… ist meinem Kollegen quasi passiert. In Deutschland oder Holland ist das so: Dealer bekommen 13 Euro die Stunde + Trinkgeld wird geteilt.. Finde ich auf jedenfall 1000mal bessa, da zahle ich lieber mehr Rake ( in Wien war der auch nicht gerade niedrig) und kann drauf scheißen Trinkgeld zu geben, wenn ich mal 1000€ Down bin. Aber ne, in Wien wird erwartet bei JEDEM pot Trinkgeld zu geben. Nicee
Achja und auf einmal setzt sich so der Floorman an meinen Tisch IM DIENST !!! und zockt ne Runde mit. WTF ???? War allerdings nicht im CCC.

Donnerstag habe ich dann mit Cort, Heiko und Sebbau ne Runde 2on2 Tennis 100$ pro Match gezockt, leider direkt 2mal verloren und dann ab hoch ins Hotelzimmer losses Chasen mit so ner Art Chinese Poker mit 25$ Pro Runde. Direkt mal 550$ up und dann ab nach Hause pennen. Der Blogeintrag ist jetzt ziemlich lang geworden, bestimmt voller Rechtschreibfehler, aber wayne ^^
So könnte noch viel mehr schreiben, aber das soll jetzt erstmal reichen, und Vegas rückt ja auch immer näher.

GRuß Dapapst