Moin Leute,

Gestern war ein actionreicher Tag. 3648 Hände sind es geworden, quer durch alle limits.
Zunächst hab ich NL200 gemasstabled. Dann NL400, wo es super scheiße lief und am Ende, spät abends, hats mich dann auf NL600 und NL1k verschlagen.Hier erstmal der Graph:

uuuuuuuuuuuuuuuuuu

Wie man sieht bin ich BB-technisch down. Allerdings habe ich einen Netto-Verlust von gerade mal 32$ zu beklagen. Das erklärt sich halt durch die verschiedenen Stakes die in dem Graph zusammenlaufen. So, dann hier nochmal ein paar Hände. Langweilig wars nicht!

http://www.pokerhand.org/?4761667

perfekte squeeze situation. In dem spot seh ich den openraiser ziemlich loose 4betten. Wir sind deep und ich muss alles ausser premiums folden.
Ich denke ich hab hier keine andere Wahl als zu pushen. jede 5bet commited mich und 4bet callen oop gefällt mir nicht, da ich AK auf vielen Flops noch als Kunden verliere.Also shipp it! happens

http://www.pokerhand.org/?4761848

villain war hier der tabledonk. TT vs. UTG opener zu flatten ist standard denke ich. Der Flop hittet uns beide super hart und die Dinge nehmen ihren Lauf.

http://www.pokerhand.org/?4761886

Ich war im Begriff die session zu quitten und war schon dabei mich ausblinden zu lassen als mir diese Schönheit über den Weg lief. villain war einer von 2 fishen am tisch und da kann man 45s ja nicht achtlos an sich vorbeiziehen lassen. potsize donk is standard, weil fish hier nichts folded. Gar nichts!

Ansonsten gabs noch die standard coinflip-hände, die aber langweilig sind und die jeder kennt.

Wie gehts jetzt weiter? Nun, um 12:20 habe ich erstmal Startzeit für ein Golfturnier. Wohl die letzte Möglichkeit in diesem Jahr noch das Handicap zu verbessern/verschlechtern. Da werd ich nochmal voll attackieren und alles geben. Mal sehen wann ich noch zum pokern komme. so ab 22uhr vielleicht. na ja. Werde morgen früh wieder berichten.

Einen schönen Tag.

Figool