Hi Leute.

Fast wär es zum worst case gekommen. Dass ich nämlich überall gebustet wäre ohne cash und demnach nicht viel zu erzählen hätte.
So ganz spektakulär war es dann doch nicht und ich muss wohl auch in Zukunft mit dem Rad zur Uni und nicht, wie erhofft, in meinem neuen Porsche 993 Turbo (Bj. 1998). Hier mal die Liste, der von mir gespielten MTT am Sonntag:

Name                                Spieler             Platz                $$

109er Everest                    816                   4xx                  0,0
215$ Sunday Warmup         5357                4013                 0,0
109er Stars                        1404                617                   0,0
55$ Stars                           3204               1945                  0,0
215$ Sunday Million            14106              8817                 0,0
215$ 2nd Chance                2302                1456                 0,0
215$ 750k FTP                   4173                  44                 1919,58

Wie man sieht, nur ein cash. Grundsätzlich verlief alles recht unterdurchschnittlich öde ab. Miese setups, z.B. QQ vs. KK im million, wenig Hände usw. Bin halt überall den langsamen, ekelhaften MTT-Tod gestorben. Außer im 750k auf FTP.
Da war einiges mehr drin. Ich konnte mich in den ersten 2 Stunden zwischen 4-5k chips halten (3k war Starting Stack) halten. Bei FTP hat man wirklich ewig Zeit und man kann es sich erlauben auch mal 30 Hände am Stück zu folden. Interessant wirds da meistens erst, wenn die Ante ins Spiel kommt. Wie auch immer, ich habe es geschafft mich mit AVG Stack itm zu spielen und dann auch einiges an guten Karten bekommen. mehrfach KK,AK,AQ,JJ usw. War dann irgendwann bei doppeltem Average und habe mich auch dort gehalten mit ein paar steals und resteals als die Karten nicht mehr so kamen.
bei 60 player left war ich auf einmal mit über 400k chips unter den Top9. ab da wollte ich Druck auf Shorties machen und recht aggressiv spielen. Als ich einige Hände aggressiv gespielt hatte bekam ich QQ im BB. Ein anderer Bigstack, der mich gecovered hatte, raist auf 15k aus dem CO bei 3k/6k blinds. Ich reraise ihn auf 45k um den Pot möglichst sofort zu bekommen. Er callt aber und der Flop ist A95 oder so. Ich entscheide mich dazu zu checken und er spielt 55k und ich folde. Im nachhinein hab ich gedacht es wäre besser gewesen preflop nur zu callen. mein image wat lose und gegen einen anderen bigstack oop einen großen pot zu spielen ist nicht so leicht.
Das nächste Problem war ein Spieler, der viele raises einfach nur callte und dann oop check/call spielte. Es war die typische calling-station und ich habe ihm einiges an Chips geschenkt. Die Hände die ich raiste waren alle samt nicht schlecht, KQ,AQ,99, aber ich musste zu oft aufgeben. So kam es das ich schneller wieder war als mir lieb war. Finale hand weckte nochmal ein bisschen Unverständnis in mir. Blinds waren, glaub ich 5k/10k und ein medium stack raist auf 24k. ich push meinen Stack mit 125k all in und er callt mit 33. Gucken wir uns die Situation mal an: Blinds+Ante ergibt einen Pot von 24k vor jeder hand. Er raist jetzt 24k, und ich pushe 125k all in. Also liegen nun 24k+24k+125k =173k in der Mitte. er muss 101k bezahlen um den pot von 173k zu gewinnen. das sind pot odds von 1,7:1.  Wenn man beachtet, dass er, wenn er die hand verliert, selber langsam unter Druck gerät könnte man auf die Idee kommen 33 da wegzulegen. Das Maximum, was er hier erwarten kann ist ein Coinflip, es sei denn er setzt mich auf 22. LOL. Wie dem auch sei. Er macht den call und gewinnt.
Im NAchhinein ärgere ich mich, dass es nicht zu mehr gereicht hat. Wer weiß, wann man mal wieder so deep in so nem Major kommt. Ein bisschen tighter gespielt, wäre mehr drin gewesen. 

Jetzt werden erstmal die Klausuren hinter mich gebracht und anschließend werde ich wohl eine Woche lang mass golfen! Meine online br ist leider ein wenig stark geschrumpft, sodass ich danach wieder viel cashgamen muss um mir solch teuren TurnierSonntage auch in Zukunft zuleisten. Bis dahin.

Gruß, Figool 🙂