Hallo Leute, 
 
Gestern Abend habe ich noch ein paar MTT gespielt, unter anderem das 11$rebuy und das10kGTD bei Everest. 
 
Beim 11$ rebuy gings eigentlich nicht wirklich gut. ich habe meine taktik, bei jedem großen Pot mit dabei zusein, wie ich sie beim 2$ rebuy anwende, nicht gespielt. ich war tight und habe kleine pötte gewonnen und oft meine position gespielt. dazu kam noch ein bisschen kartenglück (insgesamt 2xAA, KK, JJ) und gut getroffene Flops. ich konnte in allen entscheidenen händen punkten mit 2 krassen ausnahmen. kurz vor dem FinalTable bekomme ich AK und calle ein all in eines shortstacks. Er zeigt KJ und rivert mich weg. Da war ich wieder ziemlich down, konnte mich aber schnell mit guten Händen wieder hocharbeiten. Am final table ist erwähnenswert, dass kein spieler über 10BB hatte. ich hab mir dennoch zeit gelassen und hab geduldig erstmal ein paar spieler weggehen sehen. mit tightem image habe ich danach öfter die blinds eingesammelt. Dann die Keyhand. ich war bei noch 4 leuten shortstack und bekomme ATs. es kommt zum all in mit A2 und das board kommt mit AJJ3Q–> split pot. schade. mit dem pot wäre ich vorne und mein gegner so gut wie raus. ich bin dann schlussendlich mit K5 gegen AQ ausgeschieden. 404$ war der Lohn meiner Mühen! 
 
Parallel habe ich das 10kGTD gespielt und ich habe mich eigentlich gar nicht richtig darum gekümmert. jedenfalls ist es da ein ca. 70 platz von 922 geworden. 
 
Jetzt folgt übrigens ein gr0ßer Moment. Ich werde den Großteil meiner bankroll bei UB eincashen! Mal schauen wie es dort laufen wird. Wünscht mir Glück. 
 
Bis dahin, euer Figool